Literaturpreise LiBeraturpreis geht an die Mexikanerin Sabina Berman

Sabina Berman

Die mexikanische Schriftstellerin Sabina Berman wird für ihren Roman Die Frau, die ins Innerste der Welt tauchte (S. Fischer) mit dem diesjährigen LiBeraturpreis ausgezeichnet. Das gab die Jury am heutigen Mittwoch bekannt. Der Roman erzählt die Geschichte des autistischen Mädchens Karen, die eine Thunfisch-Fabrik erbt und sich auf ungewöhnliche Art gegen mächtige Konkurrenz durchsetzen kann.

Sabina Berman kam 1955 in Mexiko-Stadt zur Welt; sie ist die Tochter jüdischer Emigranten aus Osteuropa. Schon während ihres Studiums der Psychologie begann sie mit dem Schreiben. Seither hat sie zahlreiche Auszeichnungen für ihre Theaterstücke, Fernsehspiele, Gedichte und Prosatexte bekommen, unter anderem viermal den mexikanischen Nationalpreis für Theater. „Die Frau, die ins Innerste der Welt tauchte“ ist ihr zweiter Roman und die erste Übertragung ins Deutsche.
Der LiBeraturpreis wird am 7. Oktober 2012 um 16 Uhr in der Christuskirche in Frankfurt verliehen. Er wird in diesem Jahr zum 25. Mal verliehen. Die Initiative LiBeraturpreis ist 1987 aus der Arbeit des Ökumenischen Zentrums Christuskirche in Frankfurt am Main erwachsen.
Sabina Berman liest aus ihrem Roman am 9. Oktober 2012, um 19:30 Uhr im Literaturhaus Frankfurt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.