Spiegel Online: Präauers Debütroman ist ein „seltsames Buch“

Teresa Präauer

Mit ihrem Debütroman Für den Herrscher aus Übersee (Wallstein) landete Teresa Präauer einen vollen Erfolg und bekam den ZDF-„aspekte“-Literaturpreis 2012. Die österreichische Autorin ist mit dem Roman, der von Vögeln, Menschen, von der Sprache und von der Liebe erzählt, im Moment Stammgast in den Rezensionen.

Letzten Freitag beschäftigte sich auch der Spiegel Online mit Präauers Debüt. Das Fazit: „Was Teresa Präauer aber von der Sehnsucht nach einer Liebe schreibt, die unbeeinträchtig von der sprachlichen Vermittlung ist, und von Buchstaben, die man dennoch lernen muss, um sich aus Abhängigkeiten zu befreien, das ist durchaus lesenswert. Es ist eben ein seltsames Buch.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.