Heute in der “Welt” und “FAZ”: Ein neues Lexikon benennt 100 Germanisten mit NSDAP-Parteibuch, darunter Walter Höllerer, Walter Jens, Peter Wapnewski

Christoph Königs “Internationales Germanistenlexikon 1800 – 1950” de Gruyter hat eingeschlagen wir eine Bombe. Denn darin steht, dass u.a. Walter Höllerer, Walter Jens, Peter Wapnewski Mitglied der NSDAP gewesen sind.
Hintergründe und Interviews dazu heute in der Welt unter http://www.welt.de/data/2003/11/25/202018.html.

Interview mit Walter Jens: http://www.welt.de/data/2003/11/25/202013.html

Interview mit Peter Wapnewski: http://www.welt.de/data/2003/11/25/202019.html

Allerdings, darauf verweist Hubert Spiegel in der FAZ heute: “Die juristisch relevante Formulierung besagt, daß vom Faktum der Mitgliedschaft nur gesprochen werden kann, wenn der unterschriebene Antrag vorliegt, die Mitgliedschaft registriert und das Parteibuch ausgehändigt wurde. Für Höllerer, Jens, Wapnewski und die meisten anderen trifft nur eine dieser Bedingungen zu: Ihre Mitgliedschaft wurde registriert. Daß dies jedoch ohne Einverständnis und Wissen der Betroffenen geschah, schließt Buddrus (der vom Herausgeber hinzugezogene Zeithistoriker) aus.”

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.