Florian Illies: „Auch wenn sich Deutschland abschafft, das Buch überlebt“

Durch Klick auf Screenshot
zum Artikel

„Die klügsten Gedanken zur Zukunft des Buches“ habe sich Florian Illies als Gastautor im kommenden prego Magazin der Hamburger Edel AG gemacht. Der Gastbeitrag des Feuilletonchefs der ZEIT wird erst im Dezemberheft des Edel-Magazins erscheinen, ist aber jetzt schon nachzulesen.

Bernd Hocke, Kommunikationschef der Edel AG, hat den Beitrag (mit obiger Begründung) auch deshalb schon jetzt freigegeben, weil aus sich aus seiner Sicht „sämtliche Anmerkungen von Florian Illies als kulturoptimistisch heraus stellen“. Der Beitrag spricht auch uns aus dem Herzen, denn das haben auch wir von der Buchmesse mitgenommen: „Auch wenn sich Deutschland abschafft, das Buch überlebt“ (Illies).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.