Die Zeit: „Zähne zeigen – Wie kleine Buchhändler überleben“

Eine ganze Seite widmet Die Zeit heute im Wirtschaftsteil (S. 28) der Situation der kleinen Buchhändler in Deutschland. Jana Gioia Baurmann zeigt positive Entwicklungen wie die Neugründungen der Buchhandlungen Ocelot und Winter in Berlin, geht aber auch auf die Stellenkürzungen und Filialschließungen bei großen Ketten wie Thalia und Hugendubel ein.

„Die Opfer von heute sind die Eroberer von gestern“ schreibt sie, denn die großen Ketten haben es den kleinen Buchhandlungen jahrelang nicht leicht gemacht, mit ihnen zu konkurrieren. Nun heißt der Konkurrent eher Amazon. Aber wie schon früher gegen die Ketten, setzen sich die kleinen inhabergeführten Buchhandlungen auch hier erfolgreich zur Wehr, macht Baurmann Mut. „Stöbern heißt das Zauberwort“, schreibt sie. Denn ob mit Multichannel oder Kulturprogramm – Buchhändler mit guten Ideen werden auch die Eroberer von heute überleben…

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.