Bücher und Autoren in der ZEIT von morgen – und lasst die Kühe aus dem Stall

Hier finden Sie die Bücher, die morgen in der ZEIT besprochen werden (sie erscheint einen Tag eher in dieser Woche) – damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Zeit

„Das drohende Zu-spät“:
Peter Sloterdijk schreibt über Hermann Scheer, der „die epochale Idee verkörperte, eine Energiewende sei sofort möglich“

Der energethische Imperativ Kunstmann 270 S., 19,90 €

„Wir raten zu: Der Weltflaneur von Thomas Assheuer “
Armin Nassehi: Mit dem Taxi durch die Gesellschaft. Soziologische StorysMurmann
Verlag
226 S., 19,90 €

„Platinblond, navyblau“: Ulrich Greiner findet, „Martin Suters erstaunlich gelobte Romane sind erstaunlich schlecht geschrieben“: 

Martin Suter: Allmen und die Libellen Diogenes 194 S., 18,90 €

„Viriles Gewinsel im Knast“:

Marie Schmidt über den französischen Schriftsteller Frédéric Beigbeder, er “ blickt im Untersuchungsgefängnis auf sein früheres Leben zurück“.

Frédéric Beigbeder: Ein französischer Roman
Piper 253 S., 19,95 €

Taschenbuch:
„Nackt gesehen „:
Franz Schuh über George Simenons frühen Roman Die Verlobung des Monsieur Hire
Diogenes; 173 S., 9,– €

„Mach mal Konsumdiät“:
Iris Radisch über Karen Duve Anständig essen. Ein Selbstversuch Galiani 335 S., 19,95 €

„Lasst die Kühe aus dem Stall“:
Tanja Busse über Anita Idel Die Kuh ist kein Klima-Killer! Wie die Agrarindustrie die Erde verwüstet und was wir dagegen tun können; Metropolis Verlag,
2010; 200 S., 18,– €

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.