Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag von morgen – Helon Habilas „Öl auf Wasser“ ist ein packender Familienroman

Hier finden Sie die Bücher, die morgen in der ZEIT und übermorgen im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Zeit

Die Krimikolumne: „Pippas Tagebuch“: Zoë Beck verwickelt uns mit Das zerbrochene Fenster (Bastei Lübbe) in eine Mehrfamilien-Mordsgeschichte

„Der Unbequeme“: Vor 50 Jahren starb der Komponist Hanns Eisler. In der neuen Biografie Hanns Eisler – Komponist, Weltbürger, Revolutionär; von Friederike Wißmann der Edition Elke Heidenreich bei Bertelsmann gewinnt er Kontur, so Volker Hagedorn.

„Dunkles Herz“: Bodo Kirchhoff sucht in seinem jüngsten und umfangreichsten Roman Die Liebe in groben Zügen so unerschrocken wie beredt nach der Wahrheit der Liebe (Frankfurter Verlagsanstalt).

Freitag

„Allerfeinstes Handwerk – Dominik Graf zum 60.“: Dominik Graf ist eine Ausnahmeerscheinung unter den deutschen Filmregisseuren. Ein neuer Text und Kritik-Band sagt, warum das so ist.

„In die Welt hinaus gedonnert“: Rainald Goetz hat endlich wieder einen Roman geschrieben. Johann Holtrop ist kalt und böse. Aber auch irre komisch. http://www.freitag.de/autoren/christine-kaeppeler/in-die-welt-hinaus-gedonnert

„Grausliger als ein Splattermovie“: Erhard Schütz liest neue Sachbücher über Reklame, Viren und Vatergeschichten:
http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/grausliger-als-ein-splattermovie-nuetzlicher-allemal

„In mir geschieht nichts“: Endlich gibt es Stalins Kühe von Sofie Oksanen auf Deutsch. Nur Lesern mit Essstörungen ist das Buch nicht zu empfehlen.
http://www.freitag.de/imports/in-mir-geschieht-nichts

„Der Fluch der Pipelines „: Öl auf Wasser von Helon Habila ist ein packender Roman aus Nigeria, der nun zu Recht die deutsche Krimibestenliste bereichert.
http://www.freitag.de/autoren/behrang-samsami/der-fluch-der-pipelines

„Doch keine Spielzeugstadt“: Für die Schriftsteller Ivan Klíma und Sándor Márai war Košice kein unbeschriebenes Blatt. Ein literarischer Stadtspaziergang durch die Kulturhauptstadt 2013.
http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/doch-keine-spielzeugstadt

„Im Klammergriff der Großfamilie „: Morgen des Zorns von Jabbour Douaihy ist ein spannender Entwicklungsroman aus dem Nahen Osten.
http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/im-klammergriff-der-grossfamilie

„Unsterbliche Souvenirs“: Schnappschüsse bildeten lange vor dem iPhone das Lebensgefühl ab: Der Band Snapshot zeigt nun den Blick postimpressionistischer Maler.
http://www.freitag.de/autoren/corinna-koch/unsterbliche-souvenirs

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.