Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Nachruf auf Dietrich Simon [mehr…].

Großes Interview mit Ulla Unseld-Berkéwicz über das nun ausgestandene Tauziehen um Suhrkamp.

Iris Radisch interviewt Michel Houellebecq.

Im Herz der Finsternis
Seit 13 Jahren ist Mohamedou Ould Slahi in Guantánamo: Sein erschütternder Bericht über seine Leidenszeit erscheint jetzt weltweit – er schildert Gewalt und Lebensmut.

Mohamedou Ould Slahi Das Guantánamo-Tagebuch (Tropen Verlag)

Das Gedicht: „Die Verschwiegenheit“
Johann Martin Miller (1750–1814) Liederton und Triller. Sämtliche Gedichte (Elfenbein Verlag)

„Augen zu, Nase auf“
Philippe Claudel Der Duft meiner Kindheit (Kindler Verlag)

„Jugend ist eine wundersame Sache“
Von Zeit und Fluss, der große autobiografische Roman von Thomas Wolfe, in einer neuen Ausgabe und Übersetzung.

Thomas Wolfe Von Zeit und Fluss (Manesse)

Das Hörbuch
„Das begreift keiner: Wie die Stasi ihren eigenen Untergang mitschnitt“:

Elke Kimmel/Marcus Heumann Abgesang der Stasi. Die letzten Monate der Staatssicherheit im Originalton (Ch. Links Verlag)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.