Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

„Mit Teigkringeln“: Leif Randts neuer Roman „Planet Magnon“ leidet an einem
unverzeihlichen Mangel: Er hat keine Fantasie.
Leif Randt, Planet Magnon (Kiepenheuer & Witsch)

„Geköpft in London“: Zoë Becks radikales Buch zum Kampf gegen den Terror.
Zoë Beck, Schwarzblende (Heyne)

„Wer hat denn nun die Macht?“: Joseph Vogl behauptet in „Der Souveränitätseffekt“, dass die Herrschaft der Finanzökonomie schon in der Frühen Neuzeit begonnen habe. Sein spekulativer Versuch attackiert das demokratische Selbstverständnis der Moderne.
Joseph Vogl, Der Souveränitätseffekt (diaphanes)

der Freitag

folgt

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.