Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Wie schuldig war Kafka? Der Historiker Saul Friedländer spekuliert über das Sexualleben des Dichters. Von Alexander Cammann

Saul Friedländer Franz Kafka (C.H. Beck)

Das Gedicht:
Michael Buselmeier Dante Deutsch
aus: Gedichte (Verlag Das Wunderhorn)

Die Zeit rät zu:
Werner Herzog Vom Gehen im Eis (Hanser)

Moritz Holfelder Werner Herzog. Die Biographie (Langen Müller)

Kolumne: „Vom Stapel“:
Kennt einer Dora Heldt? Über das Phantom der Bestsellerliste

Dora Heldt Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt (dtv)

Vergnüglich, durchtrieben, rätselhaft: Schriften von und zu John Cage anlässlich seines Hundertsten. Von Ulrich Stock

John Cage Empty Mind (Suhrkamp)

Thomas Steinfeld und Martin Winkler haben als »Per Johansson« einen ziemlich aufgeblähten Schwedenkrimi verfaßt. Von Tobias Gohlis

Per Johansson Der Sturm (S. Fischer Verlag)

Zum 100. Geburtstag der unbezähmbaren und bisher allzu unbekannten Schriftstellerin Corinna Bille. Von Peter Hamm

der Freitag

Klug durch Psychoanalyse: Iris Hanika macht aus ihrer Erfahrung auf der Couch große Literatur. Nun ist ihr neues Buch „Tanzen auf Beton“ erschienen. Eine Begegnung. Von Katharina Schmitz.

Hart erarbeitete Lakonie: Wo Brüste wie Zitronen stehen, wird die Suche nach der perfekten Schrift ein quälendes Unterfangen: Ulf Erdmann Zieglers neuer Roman Nichts Weißes. Von Katrin Schuster

Angela Merkel und Doktor Mabuse: So dämonisiert man erfolgreich die Macht: Die Patin von Gertrud Höhler ist mehr Geheimbundroman als Sachbuch. Von Michael Angele

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.