Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Je suis Helene: Den Zeichen der Zeit auf der Spur: Jens Balzers Panorama des Gegenwartspop meditiert über das Ende des Patriarchats

Jens Balzer: Pop (Rowohlt Berlin)

Zu wild für den Literaturbetrieb: Anna Katharina Hahns prätentiöser Roman Das Kleid meiner Mutter

Anna Katharina Hahn: Das Kleid meiner Mutter (Suhrkamp)

Das metaphysische Tier: Zum Menschen gehört das Opfer: Der italienische Verleger und Essayist Roberto Calasso sprengt mit seinem Buch über uralte indische Mythen die säkularen Sackgassen des Westens 

Roberto Calasso: Die Glut (Hanser)

Ist Schatzi monogam? Katja Kesslers hochtouriges Plädoyer für die Ehe

Katja Kessler: Das muss Liebe sein (Bastei Lübbe)

Erinnerung ist anstrengend: Auch Künstler sind nur Schweine: Julia Kissinas neuer Roman spielt in der Moskauer Boheme der späten Sowjetunion 

Julia Kissina: Elephantinas Moskauer Jahre (Suhrkamp)

der Freitag

Morgen mehr Tilman Rammstedt (Hanser)

Von Aleppo nach Paris Hanna Diyāb (Die Andere Bibliothek)

Holocaust und jüdisches Leben im Spiegel audiovisueller Medien der SBZ und der DDR 1946 bis 1990. Eine Dokumentation Elke Schieber (Bertz + Fischer)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.