Bücher und Autoren aus der ZEIT von morgen – und Demokratie bei Michel Foucault und Jean-Luc Nancy

Hier finden Sie die Bücher, die morgen im Literaturteil der ZEIT und dem neuen Literaturmagazin besprochen werden. So bekommen Sie heute einen Überblick, was der Kunde morgen sucht – oder Sie auf den Büchertisch legen wollen. Und Sie können jetzt noch bestellen.

„Oben und unten“ – Die Gastgeberin. 20 Jahre in bester Gesellschaft. Isa von Hardenberg hrsg. v. Inga Griese/Christoph Stölzl, teNeues

„Kalkül und Leidenschaft“ – Jean-Luc Nancy: Die Wahrheit der Demokratie, hrsg. v. Peter Engelmann, Passagen Verlag

„Der Politik die Wahrheit sagen“ – Michel Foucault: Die Regierung des Selbst und der anderen. Vorlesungen am Collège de France 1982/1983, Suhrkamp Verlag

„Literarischer Kugelblitz“ – Helene Hegemann: Axolotl Roadkill, Ullstein Verlag

„Gequirlt“ – Jeremy Rifkin: Die empathische Zivilisation. Wege zu einem globalen Bewusstsein, Campus

„Was fließt denn da?“ – Alissa Walser: Am Anfang war die Nacht Musik, Piper Verlag

„Eine Freiheitslehre“ – Joachim Gauck: Winter im Sommer – Frühling im Herbst. Erinnerungen, Siedler

Das Gedicht von Håkon Sandell stammt aus: Tagebuch, Abendwolken, Edition Rugerup

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.