Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und “Kafka war jung und er brauchte das Geld”

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

“Das Osterei am Nil”: Wie Rainer Maria Rilke vor “hundert Jahren das Rätsel des Sphinx löste” – ausführlich beschrieben von Frank Schirrmacher.

Die “Bud Spencer Biographie schlägt in den Bestsellerlisten ein, als hätte sie zwei Fäuste”: Pro/Contra zur Frage, “soll Bud Spencer eine größere Rolle spielen?” (Schwarzkopf & Schwarzkopf).

“Das Recht auf Vernetzung”: Ministerin Sabine Leutheuser-Schnarrenberger antwortet auf Thesen zur Kontrolle digitaler Daten.

“Mon Oncle im Wilden Westen”: Bei Flammarion erscheint ein Fotoband mit jetzt erst entdeckten Bildern des berühmten Fotografen Robert Doisneau über Palm Springs 1960.

KLEINE MEINUNGen zu Mark von Schlegels High Wichita (Matthes & Seitz) und zu
Klaus Cäsar Zehrerls Kinderbuch Kackofant (Klett), das “Lied dazu auf YouTube macht Kinder glücklich”.

Welt am Sonntag

“Complicate your life!”: Ein Auszug aus der “rasanten Kulturgeschichte” Kafka war jung und er brauchte das Geld von Konstantin Richter (ab 2. Mai bei Kein & Aber).

Im REISE Teil machen Elke Heidenreich und großartige S/W Venedig – Fotos von Rainer Groothuis und Christioph Lohfert Lust auf deren Bildband bei EDEL. (Anm. d. Red: Stilles Venedig, ein ähnlich schöner Venedig-Fotoband mit S/W Fotos der Lagunenstadt von Peter Knaup ist gerade auch bei der Edition Braus erschienen; echte Fans werden bestimmt beide kaufen).

Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.