Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und “ein Meilenstein der politisch-historischen Reportage”

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch. Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

“Notizen zu Kracht”: Volker Weidermann fragt noch einmal “gibt es einen Kern in den Büchern von Christian Kracht“.

“Bloß nicht liberal werden”: Der Briefwechsel der Religionsphilosophen Jakob Taubes und Carl Schmitt “ist das Dokument einer unmöglichen Beziehung” (Fink).

Eine KLEINE MEINUNG zu Der Klang der Familie (Suhrkamp); sollte in Deutschland “flächendeckend verschickt werden”.

Welt am Sonntag

“Die neuere Entdeckung Afrikas”: Gemeint ist David van Reybrouks Buch Kongo (Suhrkamp), ein “Meilenstein der politisch-historischen Reportage”.

Kleines Highlight wie jeden Sonntag: Die Kulturkonsultant-Kolumne von Konstantin Richter (Kafka war jung und er brauchte das Geld) (Kein & Aber) und

im STIL-Teil
die wöchentliche Garten-Kolumne von Angelika Pape, deren Kolumen gerade in Buchfom Alles, was Sie schon immer übers Gärtnrern wissen wollten bei Callwey erschienen sind.

Erwähnt wrd im Interview Die Kunst des Parfüms (Angelika Books.

“Eine Milliarde schmutziger Gedanken”: Ein Gespräch mit dem Neurowissenschaftler Ogi Ogas über Sex und sein BuchKlick! Mich! An! (Blanvalet).

In FORUM (S. 10):
“Ich glaube nicht an Gott” – ein Beitrag von Kathrin Spoerr, Autorin des Buches Weibersachen, das im Mai bei Quadriga erscheint.

Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.