Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und “die Königin der üblen Nachrede”

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

“Schön, gefragt zu werden”: Volker Weidermann über die Autobiographie Da steht mein Haus des 101 Jahre alten Hans Keilson (S. Fischer), des “letzten jüdischen Debütanten im ruhmreichen S.-Fischer-Verlag vor dem zweiten Weltkrieg” und über “das Geheimnis seines Erfolges in aller Welt”.

Noch mal ein kleiner Nachruf von Volker Weidermann auf André Müller.

“Die Königin der üblen Nachrede”: Johanna Adorján über die die neue Biographie Noch ein Martini und ich liege unterm Gastgeber von Michaela Karl über “die große New Yorker Autorin Dorothy Parker” (Residenz).

Eine KLEINE MEINUNG zu Kindheiten um Marcel Proust (Insel).

Auf S. 13 ein Gespräch mit dem Juristen Herbert von Arnim über sein Buch Der Verfassungsbruch (Duncker & Humblot).
S. 14: Adolf Hitler soll erst 1970 in Indonesien gestorben sein, wird dort in einem Buch Hitler Mati Di Indonesia) behauptet…

Welt am Sonntag

“Sezieren wir die Moderne mit Dr. Benn”: Uwe Tellkamp ausführlich auf einer Doppelseite über Gottfried Benns “Nachkriegsnovelle Der Ptolemäer aus der nächste Woche erscheinenden fünfbändigen Werkausgabe Das Beste von Benn (Klett-Cotta).

Im STIL Teil ein Text über Paris, die “Stadt der Liebe”, ein Auszug aus Unter Galliern von Sascha Lehnartz Ullstein).
Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.