Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WAMS – und die Frage: „Was vermag ein Buch?“

Selbst sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Welt am Sonntag

Thomas Schmid war zu Besuch bei Ingo Schulze. Was der über Sachsen allgemein – und zwar Land und Leute -, Dresden im Besonderen und die Wiedervereinigung hält, ist im Politikteil zu finden.

Ab Montag sollen jeden Tag Partygänger und Künstler je eine Seite aus Rainer Schmidts Liebestänze im Netz lesen. Auf http://www.liebestaenze.de sind die Videos zu sehen, täglich werden drei Videos hinzukommen. Bei Kiepenheuer & Witsch erscheint das Buch am 24. September.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Michael Buback hat mit seinem Buch Der Tod meines Vaters (Droemer Knaur) die Ermittlungen wieder in Bewegung gebracht. Nils Minkmar hat das Buch nach Erscheinen für die FAZ rezensiert und berichtet jetzt von den weiteren Entwicklungen: „Was vermag ein Buch?“ Das erweiterte Taschenbuch erscheint demnächst.

Volker Weidermann fragt sich nach dem Auftauchen des dritten Tagebuchs von Max Frisch, was sich noch im Archiv verbirgt.

Am Dienstag kommen die ersten Bände von Elke Heidenreichs Musik-Roman-Edition (C. Bertelsmann) heraus:
Franz Werfel: Verdi
Günther Freitag: Brendels Fantasie

Soldatenfotos aus dem zweiten Weltkrieg: Petra Bopp: Fremde im Visier. Fotoalben aus dem Zweiten Weltkrieg, Kerber Verlag – „Alben mit Albträumen“. In Oldenburg ist im Stadtmuseum eine Ausstellung dazu zu sehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.