Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und „Überraschungen in der Dunkelkammer“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

Überall auf Seite 1: Chinas Umgang mit dem Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo. Das ehemalige Gastland der Frankfurter Messe scheint bei seinem Auftritt im vergangenen Jahr doch nicht so viel von Demokratie mitgekriegt zu haben…

BILD-Reporterin Alice Schwarzer bringt sich in Stellung: natürlich hat sie im Kachelmann-Prozeß die Wahrheit gepachtet – aber das weiß man ja schon: BILD hat ja selbst beim Wetterbericht noch nie die Unwahrheit gesagt…

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Wassili Grossmans literarisches Vermächtnis: Alles fließt (Ullstein).

„Eine Familiensaga, zum Puzzle zerlegt“: Richard Russo Diese alte Sehnsucht (Dumont)

„Überraschungen in der Dunkelkammer“: Peter Geimer Bilder aus Versehen. Eine Geschichte fotografischer Erscheinungen (Philo Fine Arts).

Annotationen
Hermann Kurzke Thomas Mann (C.H. Beck)

Christian Y. Schmidt Zum ersten Mal tot (Edition Tiamat).

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

„In der Verteidigung der Provinz zum Äußersten entschlossen“: Andreas Maier Das Zimmer (Suhrkamp).

Hannes Stein porträtiert Amerika: Tschüß Deutschland! (Galiani).

Schade übrigens, daß die Rezensionen für das von Thedel v. Wallmoden im Wallstein-Verlag herausgegebene Buch über die Arbeit von Lektoren Seiltanz (eine Hommage an Thorsten Ahrend zu seinem 50. Geburtstag) im Feuilleton schon „durch“ ist. Sonst hätte man bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen können,. daß kein Buch zur Messe vom Wallstein-Stand öfter geklaut wurde. Nämlich komplett. Auch eine Hommage…

Financial Times Deutschland

Aus Rivalen werden Partner: Holtzbrinck und M. DuMont Schauberg wollen ihre Musikportale zusammenlegen. Holtzbrink investiert weiter in die Firma Music Networx, an der auch Dumont beteiligt ist. Dabei bringen die Stuttgarter auch das Portal Steereo ein, das dann im gemeinasamen Portal Simfy aufgehen soll.

Focus

Der Verkauf der 400 Seiten starken Unternehmenschronik ließe sich voraussichtlich nicht mehr stoppen, vermutet laut Focus der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG, Thomas Middelhoff. Middelhoff verzichtet auf eine Klage gegen die Bertelsmann AG und versucht es mit einem Bericht „von unabhängiger Seite“ über seine Rolle an der Spitze des Konzerns, hier mehr

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.