Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Mies Giep ist tot

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Die Autorin Miep Gies, die Anne Frank in Amsterdam versteckte, ist tot. Sie starb kurz vor ihrem 101. Geburtstag.

Die Welt

“Wer scannt die Bücher, scannt die Namen”: Die Welt berichtet über den Stand der Aktivitäten der deutschen zur Schaffung einer “Deutschen Digitalen Bibliothek”, das immerhin der Erfinder des mp3-formats, das Fraunhofer Institut, maßgeblich vornehmen soll. Doch wegen der administrativen Hürden und vieler ungeklärter Zahlungsfragen werde ein solches Projekt dem Google-Vorsprung immer hinterherhinken und damit auch die digitale Kompetenz der Deutschen, so Hendrik Werner.

Frankfurter Rundschau

Virginia Woolfs Nacht und Tag gibt es in neu bearbeiteter Übersetzung von Michael Walter (S. Fischer).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Gibt’s wieder einen Literaturskandal? Claude Lanzman, Autor von Shoah, soll seine Memoiren gefälscht haben, berichtet Jürg Altwegg unter Berufung auf Christian Welzbacher, den wir als akribischen Biographen des Reichkunstwartes Edwin Redslob (Matthes & Seitz) kennen. Eine „Warnung“ sei an den Rowohlt-Verlag ergangen, Lanzmans Buch kommentarlos herauszubringen.

Die rechtlichen Auseinandersetzungen um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs verzögern sich – gegen den Vorsitzenden Richter gibt es einen Befangenheitsantrag. Aber Schuld war da ja sowieso keiner, oder haben wir das falsch verstanden?

Der Mann, der Shakespeare erfand von Kurt Kreiler (Insel) – Tobias Döring findet die Faktenlage dünn und rät zur Lektüre von Sherlock Holmes, wenn man spannende Ermittlungen lesen möchte…

Wulf Segebrecht rezensiert Durs Grünbeins Die Bars von Atlantis (Suhrkamp).

Felicitas von Lovenberg über „Als Sex noch Sinn hatte“ – und natürlich geht es um den ewigen Nobelpreisanwärter Philip Roth.

Christian Geyer rezensiert Otto Friedrich Bollnows Lebensphilosophie und Existenzphilosophie (Königshausen & Neumann).

Antonia Fraser hat ihrem verstorbenen Mann Harold Pinter ein Buch gewidmet: Must you go?. Gibt’s aber noch nicht auf Deutsch.

Süddeutsche Zeitung

Die wiedergefundene Pracht. Franz von Lenbach, die Familie Pringsheim und Thomas Mann heißt Dirk Heisserers neues Buch bei Wallstein. Passend dazu hat sich Gustav Seibt die Neuausgabe der Betrachtungen eines Unpolitischen und Thomas Manns Essays VI (in der Werkausgabe bei S. Fischer) angesehen.

Christoph Schröder rezensiert Keith Gessens All die traurigen jungen Dichter (DuMont).

Neue Zürcher Zeitung

“Die Innenseiten der Aussenseiter”: ZZ Packers Erzählband Kaffee trinken anderswo im A1-Verlag zelebriert das Phänomen Aufbruch.

“Dynamische Raumgebilde”: Eine Monografie über die Architekten Hermann Fehling und Daniel Gogel ist unter dem Titel Fehling + Gogel. Die Max-Planck-Gesellschaft als Bauherr der Architekten Hermann Fehling und Daniel Gogel herausgegeben von Peter Gruss, Gunnar Klack und Matthias Seidel entstanden, Jovis-Verlag

“Die Kinderaugen des Selbstmörders”: Leonid Dobyčins verkannter Roman Die Stadt N. aus dem Jahr 1936 ist in neuer Übersetzung von Peter Urban bei der Friedenauer Presse erschienen. Nach den in der Rezension genannten Beispielen ist sie keine lesefreundliche…

Annotiert wird unter der Überschrift:
> “Sah ein Knab ein Röslein stehn”: Mathias Mayer, Natur und Reflexion. Studien zu Goethes Lyrik, Verlag Vittorio Klostermann
> “Bakterie, Krieg, Invasion”: Marianne Hänseler, Metaphern unter dem Mikroskop. Die epistemische Rolle von Metaphorik in den Wissenschaften und in Robert Kochs Bakteriologie, Chronos-Verlag
> “Männer im Wasser”: Ute Seiderer, Flusspoeten und Ozeansucher. Konstruktionen von Kultur und Männlichkeit, Königshausen & Neumann

Financial Times Deutschland

“Der Grüne Punkt gerät in Existenznot”, denn Mogelei und immer weniger Anmeldungen bringen das System in Gefahr, heißt es. Aber auch eine zerstrittene Branche.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.