Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und heute ist der 50. Todestag von Albert Camus

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

Heute vor 50 Jahren starb Albert Camus – eine große Würdigung von Arno Widmann.

Lässliche Todsünden heißt das neue Buch von Eva Manesse (KiWi) – Jörg Plath rezensiert.

Christian Schlüter bespricht Andreas Platthaus’ Erzählung Freispiel (Rowohlt Berlin).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Neue Wirtschaftsbücher

OECD Persions at a Glance 2009 (OECD Publishung)

Franz Xaver Bea, Roland Helm, Marcell Schweitzer BWL-Lexikon (UTB Lucius & Lucius).

Neue Sachbücher
Norbert Bolz Diskurs über die Ungleichheit (Wilhelm Fink).

Philippe Despoix Die Welt vermessen (Wallstein).

Peter Demetz bespricht Claus Stephanis Roman Blumenkind (SchimerGraf).

Annotationen
Stifter, Spender und Mäzene (Franz Steiner und Dietrich Fischer-Dieskau Jupiter und Ich (bup).

„Der traurige Nachzügler des berühmten Vaters“: Eine begegnung mit alfred Döblins Sohn Stephan.

Ralf König erhält in Oberhausen seine erste Museumsretrospektive. Ob da auch wieder ein wildgewordener Staatsanwalt dazwischenfunkt?

Die Personalien der Woche
Literatur-Nobelpreisträger Gao Xingjian wird heute 70.

Die Welt

Auch hier: Wolf Lepenies würdigt Albert Camus. – Weiter nichts.

Süddeutsche Zeitung

„Frankfurt – Berlin“: Zum ersten Arbeitstag des Suhkamp-Verlags in Berlin.

Merten Worthmann rezensiert Havanna im Spiegel von Alma Guillermoprieto (Berenberg).

Und auch hier: Albert Camus und Gao Xingjian. Sowie: Aus den Protokollen der Schwedischen Akademie: Wie Karen Blixen vor 50 Jahren den Nobelpreis nicht bekam.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.