Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die Deutsche Nationalbibliothek sperrt Exilpublikationen online

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch. Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Urheberrecht spezial: Seit kurzen sind die mit öffentlichen Mitteln geförderten Projekte „Exilpresse digital“ und „Jüdische Periodika in NS-Deutschland“ nicht mehr einsehbar in der Deutschen Nationalbibliothek. Begründung der Generaldirektorin: Diskussionen ums Urheberrecht. „Merkwürdig“, schreibt Christian Schlüter, „denn zum einen wurde das Projekt öffentlich gefördert. Zweitens handelt es sich hierbei nicht um ein kommerzielles Angebot. Darüber hinaus sind, drittens, die online zur Verfügung gestellten Materialien von allgemeinem Interesse.“ Und viertes: Der „Aufbau“ selber hat die Digitalisierung seiner Bestände begrüßt. Mal sehen, was draus wird.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Gestorbene Illusionen nach 1989: Krisztina Tóth Strichcode (Berlin)

„Das Leben so mitmachen“: Hanna Lemke Geschwisterkinder (Kunstmann).

Neue Sachbücher
Daniell Cornell Backyard Oasis (Prestel)

Gunther Teuber Verfassungsfragmente (Suhrkamp)

Die Welt

Ein Rührstück über seinen Kampf gegen Aids: Elton John (ja, der!) Love ist tghe Cure (HoCa). Aber: Elton John redet nicht nur: Er hat vor 20 Jahren schon eine AIDS-Foundation ins Leben gerufen.

Interview mit ]Olga Martynowa] über ihren Widerstand gegen Gerhard Schröders „lupenreinen Demokraten“ Putin.

Süddeutsche Zeitung

Kevin Vennemann Sunset Boulevard] (Suhrkamp)

Hauptsache cool: Christian Frascello {Meine Schwester ist eine Mönchsrobbe (FVA).

Jeremias Gotthelf Wilde, wüste Geschichten (Hanser).

Und Christian Krachts Imperium (KiWi).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.