Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und der neue „Kindler“ ist „Meilenstein und Abgesang“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

„Verdoppeltes Leben“: Arno Widmann erfreut sich an „Erotisches aus den Skizzenbüchern der Meister“, die bei Prestel unter dem Titel Erotische Skizzen versammelt sind. Und „Zur Himmelfahrt bliesen die Herolde“: Christian Thomas über die Neuauflage von Richarda Huchs „Geschichtsepos“ Der dreißigjährige Krieg (Insel).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kurz gemeldet: Alice Munro will den kanadischen Literaturpreis Giller Price für ihre Kurzgeschichtensammlung Too Much Happiness nicht, sie hatte ihn schon zweimal… Margaret Atwood hat dafür noch eine Chance….

Literatur wie immer am Wochenende in der Beilage „Bilder und Zeiten“:

„Wo Sprache die letzte Nahrung ist“ überschreibt Michael Lentz seine Rezension von Herta Müllers Atemschaukel (Hanser), und auch er findet „Ein Meisterwerk“.

„Schreiben , um sich nicht zu verlieren“: Tobias Rüther über Georg Diez, der in Der Tod meiner Mutter (KiWi) über das Sterben schreibt, „das wir besser begreifen,wenn wir darüber reden“.

Thomas David ist zum Ortstermin bei Kazuo Ishiguro (Nocturnes (Faber & Faber).

Die Welt

Wieder 7 Seiten Bücher in der Beilage „Die Literarische Welt“. „Buch der Woche“ ist Ulla Hahn Aufbruch (DVA); groß wird vorgestellt 2666 von Roberto Bolaño (Hanser); eine ganze Seite ist Kinderbüchern gewidmet.

Süddeutsche Zeitung

Helmut Böttiger fragt: „Wozu braucht man ein Literaturlexikon?“, Anlass ist der neue Kindler, seit 4. September auf dem Markt: „Ein Meilenstein und ein Abgesang auf diese Form der Enzyklopädie“.

„Das Spiel ist aus“ meint auch den „großen nachgelassenen Roman“ 2666 von Roberto Bolaño (Hanser). Und kurz wird vermerkt, dass Martin Urban mit Die Bibel. Eine Biographie (Galiani) über „das Buch der Bücher“ geschrieben hat.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.