Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und der „Kramladen des Glücks“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Heute nix.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Warum kein Film an diesen Roman heranreichen kann“: Johanna Adorjan über F. Scott Fitzgeralds Der große Gatsby, der jetzt verfilmt wurde.

„Viel mehr als nur ein Porträt“: Agata Tuszynska Die Sängerin aus dem Ghetto (Insel).

Neue Sachbücher
Allen Frances Normal. Gegen die Inflation psychiatrischer Diagnosen (DuMont).

Diskussion in Berlin mit Liao Yiwu, Agnes Heller und Günter Wallraff: „Wer zündet heute Bücher an?“

Neue Wirtschaftsbücher
Gabor Steingart Unser Wohlstand und seine Feinde (Knaus) und Benn Steil The Battle of Bretton Woods (Princeton UP)

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

„Lieber schwerelos als handfest“: Ulrich Rüdenauer über Franz Hessels Erstlingsroman Der Kramladen des Glücks (Lilienfeld)

„Ein düsterer Reigen“: Wolfgang Sofsky Einzelgänger (Matthes & Seitz)

Die Krimi-Kolumne: Joe R. Lansdale Dunkle Gewässer (Tropen).

Das Hörbuch)
D.H. Lawrence {Söhne und Liebhaber
(Hörverlag).

Der Spiegel

Annotiert
Ismet Prcic Scherben (Suhrkamp)

Beuys ein Ewiggestriger mit vielen Kontakten zu Altnazis? Hans Peter Riegels Biographie der Ikone der Nachkriegs-Avantgarde Beuys. Die Biographie (Aufbau)stellt sich solchen Widersprüchen.

“Altkanzler Helmut Schmidt hat ein Buch über China veröffentlicht, in dem, steht, daß niemand so gut hina verstehe wie Helmut SDchmidt.” So Tilman Spengler über das bei Siedler erschienene Buch Ein letzter Besuch. Begegnungen mit der Weltmacht China. Spengler ist übgrigens von Haus aus Sinologe.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.