Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und der iPad ist erst die 2. Stufe der Revolution

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

Peter Michalzik zum 150. Geburtstag von Anton Tschechow.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Hannes Hintermeier über die deutschen Verlage und die Zukuft des E-Books: Nach allen Lesegerät-Anfängen freut man sich nun auf den iPad, ungeachtet aller Kritik, die an dem Gerät bereits aufgekommen ist: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,674618,00.html. Für Ben Macintyre (der hat es ja schon ein bisschen im Namen) ist der iPad freilich die „zweite Stufe“ einer Revolution. Bleibt die Frage: Wie viele kommen da noch?

Die Zwangsöffnung der Schließfächer mit Brods Nachlass, die für heute angeordnet war, findet nicht statt. Der Distrct Court hat „no“ gesagt.

Eine böse Berlin-Satire, und alle kriegen ihr Fett weg: Fritz H. Dinkelmann Die Kanzlerin (Lenos).

Kathleen Hildebrand über Paul Brodowsky Microfilm 809 (Edition Paechterhaus).

Annotationen
Michael Peppiatt Francis Bacon – Michel Leiris. Eine Freundschaft (Piet Meyer Verlag) und Seymour Drescher Abolition (Cambridge University Press).

Die Welt

Matthias Kamann erinnert an den 150. Todestag von Ernst Moritz Arndt.

Süddeutsche Zeitung

Die SZ hat es noch zu einem kurzen Nachruf für J.D. Salinger [mehr…] geschafft.

In München gibt es eine große Ausstellung zu Golo Mann.

Ursila März über das „persönlich erlebte Sachbuch“.

Gottfried Knapp rezensiert Walter Grasskamp Gespräche mit Bernd Zimmer (Prestel).

Walter Laquer zieht seine eigene Bilanz des 20. Jahrhunderts: Mein 20. Jahrhundert (Propyläen).

Schon mal auf Termin legen: Sonntag, 21 Uhr auf Arte: Themenabend „Der Geist aus der Flasche“: über Schriftsteller und Alkohol.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.