Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Bundestag diskutiert heute Leistungsschutzrecht

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch. Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Wissen und Kultur für alle – die digitale Wundertüte“ – die FR freut sich über die gestern freigeschaltete Deutsche Digitale Bibliothek [mehr…]. Auch wenn sie Riesenlücken aufweise. Zum Beispiel Grass gibt’s da nicht für lau.

Florian Illies 1913. Der Sommer des Jahrhunderts (S. Fischer)

Ulrike Simon über Hans-Peter Siebenhaars Abrechnung mit den Öffentlich-Rechtlichen [mehr…]: Die Nimmersatten (Eichborn)

Annotationen
Howard Linskey Crime Machine (Knaur) und Ryan David Jahn Der Cop (Heyne)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein Kommentar zum umstrittenen Leistungsschutzrecht auf S.1 von Michael Hanfeld. Der Bundestag debattiert heute darüber, ob es rechtens ist, dass Google oder Bing mit dem Suchen von Informationen bei anderen Anbietern seine Gewinne machen kann, ohne die Urheber der gefundenen Informationen daran zu beteiligen.

Heute vor 150 Jahren: Als erster Krimi der Literaturgeschichte erscheint The Notting Hill Mystery – und der Autor ist anonym. Jürgen Kaube hat sich hinter die Geschichte geklemmt.

Ein neuer Roman von Matthias Wegehaupt! Nach seinem furiosen Tausendseiter Die Insel (Ullstein) legt er jetzt bei Aufbau Schwarzes Schilf. Roman einer Reise vor.

Arbeitslosigkeit und die Folgen: Anna Weidenholzer Der Winter tut den Fischen gut (Residenz).

Wofür es sich zu leben lohnt: Lilly Lindner Bevor ich falle (Droemer)

Neue Sachbücher
Bilder der Goethezeit in einem Band: Gerhard Kölsch u.a. Frankfurter Goethe-Museum. Die Gemälde (Frankfurter Goethe-Museum).

80 Jahre hat es gedauert, bis man es auf Deutsch lesen kann: Vjaceslav Ivanovics Dionysos und die vordionysischen Kulte (Mohr Siebeck).

Die Welt

Schöne neue Digitale Bibliothek! Die freilich nur gemeinfreie Werke zur Verfügung stellen darf.

Süddeutsche Zeitung

Frischer Wind im Gartenbuch-Bereich: Horst Bredekamp Leibniz und die Revolution der Gartenkunst (Wagenbach), Barbara Riederer Mitten im Garten (Manutius) und Hans von Trotha Gartenkunst (Quadriga).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.