Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und „43 Gründe, warum Sie dieses Buch lesen sollten“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Heute nix.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Sie nennt heute

„43 Gründe, warum Sie dieses Buch lesen sollten“: Daniel Handler (berühmt geworden als Lemony Snicket) hat „einen Roman geschrieben, der zu den besten Jugendbüchern der letzten Jahre gehört“, 43 Gründe, warum es aus ist „ist die Geschichte einer gescheiterten Beziehung“ (Hanser).

Unter Hörbücher:

Vorgestellt werden Lesen gehn… von Oskar Pastior (Hörbuch Hamburg)

Der Ring des Nibelungen von Stefan Kaminski (Goya Lit)

Tatort Antike von Cornelius Hartz (auditorium maximum).

Unter Neue Sachbücher:

Mit Kampf gegen die Armut tritt die Ökonomieprofessorin Esther Duflo „für eine Entwicklungshilfe kleiner experimenteller Schritte ein“ (Suhrkamp).

In Literatur:

„Es ist alles noch da, nur ich bin weg“: Nacht ist der Tag, der neue Roman von Peter Stamm, „erzählt von einer Frau, die ihr Gesicht verlieren muss, um sich wieder finden zu können? “ (S. Fischer).

„Auf der leuchtenden Plattform finden wir uns wieder anzuzeigen wurden: Albertine Sarrazins Buch Astragalus „erzählt von Schmerzen und dem aufrechten Gang“ (Hanser Berlin).

„Die Festung, die nie einen Angriff erlebte“: Gemeint ist die neue Ausgabe der Erzählung Das Tagebuch eines Mannes von 50 Jahren von Henry James, „eine elegante Verbeugung vor Balzac“ (Edition 5plus).

„Wer verbirgt sich hinter ´Goldgrund-Immobilien´?“: Harald Welzer berichtet hier über die Hintergünde der Erfindung dieser Firma ´Goldgrund-Immobilien; erwähnt wird dabei sein Buch Selber denken (S. Fischer).

Die Welt

Im REISE-Teil (auch morgen also in der WAMS):

„Cees Nooteboom ist dann mal weg“: Ein Vorabdruck aus dessen Buch Saigoku. Auf Japans Pilgerweg der 33 Tempel
(Schirmer/Mosel).

Die Bücher der Beilage hatten wir bereits gemeldet [mehr…].

Süddeutsche Zeitung

„Der apokalyptische Reiter“: Eine „Rundreise durch das Werk“ von Cormac McCarthy zu dessen 80. Geburtstag.

„Eros und Isetta“: in seinem neuen Roman Königsallee (C.H. Beck) „versetzt Hans Pleschinski den alten Thomas Mann in eine karnevalistische Komödie über seine Liebe zu einem jungen Mann“.

„Nur die Pferde haben die Emanzipation geschafft“: Gemeint ist Ausgewählte Übertreibungen, die gesammelten Interviews des Philosophen Peter Sloterdijk (Suhrkamp), die „Zeugen von Intellektueller Leidenschaft und Heiterkeit – aus Angst vor der Langeweile“.

„Stärke der Seele“: Kurz vorgestellt wird Resilienz. Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft, das Buch der SZ Autorin Christina Berndt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.