Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – Reclams Lümmel und “Konnte Stieg Larsson schreiben?”

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

„Alles irgendwie eins“: Susanne Schröter schreibt über Seyran Ates neue Streitschrift Der Islam braucht eine sexuelle Revolution (Ullstein). Das wars.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Reclams Lümmel“: Ironisch aufgespießt wird das „Rettungstüten“-Programm von Reclam, die Tierbilder von Walton Ford sind in Berlin im Hamburger Bahnhof zu sehen (Buch bei Taschen).

In der Beilage „Bilder und Zeiten“:

„Einfach kompliziert“: Hubert Spiegel schreibt, Der Briefwechsel zwischen Thomas Bernhard und Siegfried Unseld zeige die beiden „in nie endendem Streit einträchtig vereint“.

„Die Liebe – zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten“: Felicitas von Lovenberg ist begeistert: Das „geniale Puzzle“ von Leanne Shapton Bedeutende Objekte… zeige „eine uralte Geschichte vollkommen neu“. (Berlin).

Die Welt

Die Bücher in der Beilage „Die Literarische Welt“ haben wir bereits gestern gemeldet [mehr…].

Süddeutsche Zeitung

„Der Plot und seine Sprache“: Thomas Steinfeld geht – ausgelöst durch das Buch Mein Freund Stieg Larsson (das Buch von Kurdo Baski ist in Schweden schon erschienen, kommt bei uns erst noch) der Frage nach: „Konnte Stieg Larsson schreiben?“.

Auch hier ein Interview mit Jaron Lanier, der die heutige Online–Kultur für Digitalen Maoismus hält. (Sein Buch You Are Not A Gadget liegt aber noch nicht auf Deutsch vor [mehr…].

„Der unschuldvolle Totschläger“: Gunnar Gunnarssons Roman Schwarze Vögel aus dem Jahr 1929, der „erste Island-Krimi“, liegt in neuer Übersetzung bei Reclam vor, Ulrich Baron schreibt darüber.

„Alexander der Große? Allerdings“: Mit dieser Überschrift wird klar, was Burkhard Müller von Alexander Demandt Alexander der Große (C.H. Beck) hält: „es ist eine bedeutende Monographie“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.