BuchMarkt-Chefkorrespondent Gerhard Beckmann kommentiert auf 3sat die Messe

Donnerstag, den 16. Oktober, läuft ab 21 Uhr die Buchmessensendung 3satbuchzeit, moderiert von Gert Scobel. Mit dabei: BuchMarkt-Chefkorrespondent Gerhard Beckmann, der von Elisabeth Heydeck, Dokumntarfilmerin aus Klagenfurt interviewt wird.

Heydeck ist vor allem für ihre Filmportraits von Autoren anlässlich der Klagenfurter Bachmann-Lesungen bekannt. Es geht bei den drei Kurzkommentaren von Beckmann um Antworten auf Fragen zur Branche:

(1) Sind Bücher (zu) teuer?
(2) Was bedeutet die kommende Einführung von E-Books durch Amazon, Sony u.a. für die Leser? Werden sie das gedruckte Buch verdrängen? Gibt es falsche Erwartungen, und welche Gefahren müssen umgangen werden, damit es für die Literatur nicht zu einem ähnlichen Debakel wie in der Musikbranche kommt? Wie steht es um die Entlohnung der Urheber beim E-Books – was muss getan werden, damit die Autoren nicht durch E-Books in Existenznöte geraten, die ihr schaffen gefährden?
(3) Wird der „gefühlt“ teure Preis von Büchern durch billigere Sonderausgaben insbesondere von Weltbild erzeugt? Was muss der Leser über die Buchpolitik von Weltbild wissen? Stellen Weltbild u.ä., Buchproduzenten eine Gefahr für die Preisbindung und unser Buchkultur dar?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.