Literaturpreise SYNDIKAT verleiht “Glausers” an Bernhard Aichner, Frank Schlößer, Thomas Kastura, Alexandra Fischer-Hunold, Sigrun Krauß und Herbert Knorr

Nach sechs Tagen mit Lesungen, Fachseminaren, Krimi-Fußball sowie Jodel- und Tangokursen ist die CRIMINALE 2017 zu Ende gegangen. Zum 31. Mal kürte die Autorenvereinigung DAS SYNDIKAT in fünf Kategorien die besten Krimis des Vorjahres. Als bester Roman wurde Interview mit einem Mörder von Bernhard Aichner ausgezeichnet, als bester Debütant reüssierte Frank Schlößer mit dem Steinzeitkrimi Der letzte Pfeil. Am Samstag wählte DAS SYNDIKAT, mit über 700 Mitgliedern drittgrößter Autorenverbands Deutschlands, neue Sprecherinnen und Sprecher.

Bestätigt wurde Daniel Carinsson, neu hinzu gewählt sind die Schweizer Autorin Christine Bonvin und der Schriftsteller Jens Johannes Kramer aus Berlin. Gleichzeitig beschloss die „mörderische Gesellschaft“, sich auf politischer Ebene vermehrt für die Rechte und Interessen der Autoren und Autorinnen einzusetzen. Geplant sind zudem Fachkongresse mit europäischen und internationalen Kollegenverbänden.

Alle Gewinner und Nominierten im Überblick

In der Sparte Kriminalroman

Gewinner: Bernhard Aichner mit Interview mit einem Mörder, Haymon

Nominiert: Simone Buchholz: Blaue Nacht, Suhrkamp Nova

Nominiert: Christian v. Ditfurth: Zwei Sekunden, carl’s books

Nominiert: Sunil Mann: Schattenschnitt, Grafit

Nominiert: Sven Stricker: Sörensen hat Angst, rororo

In der Sparte Debüt-Kriminalroman

Gewinner: Frank Schlößer mit Der letzte Pfeil, Emons

Nominiert: Peter Gallert und Jörg Reiter: Kopfjagd, Emons

Nominiert: Ule Hansen: Neuntöter, Heyne

Nominiert: Gerhard Jäger: Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod, Blessing Verlag

Nominiert: Sofie Rathjens: Aschenkind, Aufbau Verlag

In der Sparte Kurzkrimi

Gewinner: Thomas Kastura mit Genug ist genug, in: Plätzchen, Punsch und Psychokiller, Knaur

Nominiert: Raoul Biltgen: Helden – ein Wiener Mosaik, in: Tatort Hofburg, Falter Verlag

Nominiert: Peter Godazgar: Sicherheit ist planbar, in: Handwerk hat blutigen Boden, KBV

Nominiert: Petra Ivanov: Das Geständnis, in: Mord in Switzerland, Band 2, Appenzeller Verlag

Nominiert: Ella Theiss: Sehnsucht, in: Suche Trödel, finde Leiche, KBV

Für den Hansjörg-Martin-Preis, bester Kinder- & Jugendkrimi

Gewinnerin: Alexandra FischerHunold mit Lord GordonEin Mops in königlicher Mission, Ravensburger

Nominiert: Anja von Kampen: Knietzsche und das Hosentaschen-Orakel, Mixtvision

Nominiert: Manuela Martini: Kristallträne, Arena

Nominiert: Ursula Poznanski: Elanus, Loewe

Nominiert: Susanne Schmidt: Merjem, Jacoby Stuart

Preisträger des Ehrenglausers

Der Ehrenglauser 2017 ging an Sigrun Krauß und Herbert Knorr in Würdigung ihres Engagements für die Kriminalliteratur

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.