Wolfgang Herrndorfs “Tschick” knackt Millionengrenze

Das millionste deutschsprachige Exemplar von Wolfgang Herrndorfs Roman Tschick wird dieser Tage über den Ladentisch gehen, meldet Rowohlt Berlin. Seit kurz nach Erscheinen im Herbst 2010 ist der Titel auf der Spiegel-Bestsellerliste, zunächst auf der Hardcover-Liste und bis heute auf der Taschenbuch-Liste, auf der er fünf Wochen lang Platz Eins belegte.

Der Roman – einer der größten literarischen Erfolge der vergangenen Jahre – wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Clemens-Brentano-Preis (2011), dem Deutschen Jugendliteraturpreis (2011) und dem Hans-Fallada-Preis (2012). Der Roman ist in 26 Ländern erschienen und wurde an fast 50 Theaterbühnen inszeniert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.