Jetzt online: Kaffeehaussitzers Netzrückblick Fundstücke aus den Literaturblogs – Februar 2018

Kalkowski
Der Kaffeehaussitzer in seiner natürlichen Umgebung Foto: © Vera Prinz

Der Februar 2018 war ein ziemlich abwechslungsreicher Monat: Es gab es wieder zahlreiche lesenswerte und sehr unterschiedliche Beiträge in den Literaturblogs zu entdecken. Eine Auswahl daraus habe ich hier zusammengestellt.

Ganz besonders abwechslungsreich ging es in den letzten Wochen im Blog Lesen macht glücklich zu: Marc Richter veröffentlichte einen Beitrag zu seinem neuen Herzensprojekt Brot backen, in dem er natürlich auch gleich die passende Literatur präsentierte. Sehr gern gelesen habe ich ebenfalls seinen Text über das Lesen und das Bloggen, eine persönliche Standortbestimmung. Und ebenfalls auf diesem Blog hatte ich noch im Januar die Buchbesprechung des Romans „Turmstraße 4“ von Hans Weinhengst gefunden. Das Besondere an diesem Buch: Es wurde ursprünglich 1934 in der Kunstsprache Esperanto geschrieben, die Anfang des 20. Jahrhunderts als völkerverbindendes Projekt etabliert werden sollte. Flächendeckend durchgesetzt hat sich Esperanto nie, aber die Sprache existiert nach wie vor. Das Buch ist in der Edition Atelier erschienen und im Verlagsblog Textlicht.Literatur gibt es passend dazu ein Interview mit dem Übersetzer, der den Roman vom Esperanto ins Deutsche übertragen hat. Ein spannender Entstehungsprozess.

Frau Hemingway ist der neue Name des Literaturblogs kapri-ziös. Bloggerin Janine Rumrich stellt in einem schönen Beitrag ihre Kindheitshelden vor – die Bücher, die sie beim Erwachsenwerden begleitet haben.

Um etwas wirklich vollkommen anderes geht es im Beitrag „DSGVO – Leitfaden für Blogger“ im Blog Lesefreude. Sabrina Waldbauer hat sich darin mit der kommenden Datenschutzgrundverordnung beschäftigt, die ab Mai für zum Teil deutlich verschärfte Regelungen im Netz sorgen wird. Sie hat in einem Beitrag zusammengestellt, welche davon auch für Blogs relevant sind und wie man seinen Blog abmahnsicher anpasst. Danke dafür! …

Zur vollständigen Kolumne geht’s hier

Kommentare (1)
  1. Hallo!
    Herzlichen Dank für die Erwähnung meines DSGVO Beitrags. Es freut mich, dass er so gut ankommt und ich so vielen Bloggern bereits damit helfen konnte.
    Liebe Grüße
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.