Erster Band der F.A.Z. Comic-Bibliothek erschienen / Werbung läuft jetzt erst an

Mit ‚Superman’ erschien an diesem Montag der erste Band der auf 20 Comics angelegten Edition der Frankfurter Allgemeinen.

FAZ COMIC Plakat

Genaue Zahlen wollte der Verlag nicht nennen, aber Uwe Marsen, der mit seiner Mondo Medienvertriebsgesellschaft den Vertrieb für die Reihe übernommen hat, zeigt sich sehr zufrieden mit der Akzeptanz der Reihe: „Der Buchhandel war anfangs etwas skeptisch, wohl wegen der Kombination FAZ und Comics, aber das hat sich schnell gelegt. Einige Comicläden haben vorab Vorworte, Einleitungen aus den Büchern bekommen und ein paar weitere Details, die waren begeistert von der Auswahl und der Kompetenz im FAZ Feuilleton. Das findet sich auch in den Besprechungen von Superman auf der amazon-Seite wieder. Titelauswahl und Preis sind überzeugend, und für den Buchhandel ist die momentane Nachfrage ein noch überzeugenderes Argument. Abgesehen davon: Die Publikumswerbung, die die FAZ für die Bücher macht, erlebt man als Vertriebsmensch auch nicht oft in seinem Vertriebsleben… Ich will noch keine konkreten Zahlen nennen, weil jetzt erst der zweite Band in der Auslieferung ist, aber wir liegen jetzt schon im 7-stelligen Bereich. Wir sind aber noch lieferfähig.“

Die Werbung, die Marsen anspricht, läuft erst in dieser Woche an, wenn der Publikumsprospekt gestreut wird. Noch bis Mitte Januar, wenn mit Lucky Luke der letzte Band erscheint, soll die Werbung im Radio, in den Printmedien, auf City lights und auf Plakaten laufen.

Kontakt: Mondo Medienvertrieb Uwe Marsen, Berliner Str. 36 61440 Oberursel
Tel.: 06171/699983 Fax: 06171/694787 u.marsen@freenet.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.