Buch ist bereits in sechster Auflage Enthüllungsbuch „Inside AfD“ bleibt im Handel aber beschäftigt weiter die Gerichte

Das Buch, das den Fall Maaßen ins Rollen brachte, ist inzwischen in sechster Auflage im Handel (durch Klick auf Cover mehr zum Buch)

Im Enthüllungsbuch Inside AfD (Europa Verlag) der Autorin und Parteiaussteigerin Franziska Schreiber  (in dem die Autorin auch enthüllt hatte, der damalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen habe die damalige AfD-Vorsitzende Frauke Petry beraten, wie die AfD einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz entgehen könnte, was die Affäre um Maaßen in Gang brachte) muss eine strittige Passage getilgt werden, wie SPIEGEL online  und Mitteldeutschen Zeitung melden. Aber Europa Verleger Christian Strasser sagt, der betreffende Satz ist „bereits ab der dritten Auflage beseitigt, die sechste Auflage aber im Handel und weiterhin zu beziehen und zu kaufen“.

Schreiber hatte in ihrem Buch behauptet, dass Thüringens AfD-Landes- und Fraktionschef Björn Höcke gemeinsam mit Antaios-Verleger Götz Kubitschek die Reden des nationalsozialistischen Propagandaministers Joseph Goebbels analysiert und daraus „Höcke-Reden mit modifizierten Versatzstücken“ abgeleitet habe. Ziel sei es gewesen, behauptet Schreiber, die Formel zu suchen, „die in den Dreißigerjahren zum Erfolg führte“. Strasser will gegen die Entscheidung des Landgerichts Halle in Revision grehen, wie er dem SPIEGEL sagte..

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.