Verfilmungen Die Warrior Cats kommen ins Kino

Wie Beltz & Gelberg mitteilt, hat sich die chinesische Filmfirma Alibaba Pictures Group Limited auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse von der britischen Agentur Working Partners die Filmrechte an den Warrior Cats (engl. Warriors) gesichert. Am vergangenen Sonntag wurde bekanntgegeben, dass der britische Produzent David Heyman die Warrior Cats-Buchreihe für ein weltweites Publikum ausbauen wird. Geplant ist ein Realfilm mit computeranimierten Katzen.

David Heyman produzierte bereits alle acht Filme der Harry Potter-Reihe, die zusammen eine Rekordsumme von 7,7 Milliarden US-Dollar einbrachten. Von der Fantasy-Buchreihe Warrior Cats wurden nach Angaben von Beltz & Gelberg bisher weltweit mehr als 30 Millionen Bücher verkauft, und sie wurde in 35 Sprachen übersetzt. Allein auf dem deutschsprachigen Markt habe Beltz & Gelberg mehr als 3,5 Millionen Exemplare verkauft. Geschrieben wurde die Reihe von Erin Hunter, hinter deren Pseudonym sich das Autorinnenteam Cherith Baldry, Kate Cary und Victoria Holmes verbirgt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.