Ihre Buchhandlung Bötzowbuch in Berlin ist bereits zehn Jahre alt Die 11-Bücher-Frage an Romy Weber

Romy Weber in ihrer Buchhandlung Bötzowbuch

Irgendwie kam der zehnte Geburtstag ihrer Buchhandlung im vergangenen November so plötzlich, dass gar keine Zeit zum Feiern war. Das will Romy Weber nun nachholen und im September mit ihren Kunden auf fast elf Jahre im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg anstoßen.  In der Bötzowstraße entdeckte die Germanistin, die zuvor bereits Jahre im Buchhandel gearbeitet hatte, 2007 den leer stehenden Laden und war auf Anhieb begeistert. “Im kinderreichen Bötzowkiez lebt ein buchaffines Publikum und viele Autoren sind hier zu Hause”, erzählt sie. Etwa die Hälfte der 65 Quadratmeter großen Verkaufsfläche ist dem Kinder-und Jugendbuch gewidmet. “Unsere Kunden sind mit uns gewachsen”, freut sich Romy Weber. “Viele, die wir als Kindergartenkinder mit Büchern versorgt haben, kommen heute als Teenager zu uns.”  Begeistert angenommen werden auch die Lesunge, die Bötzowbuch zwei bis drei Mal im Monat in einer benachbarten Galerie anbietet. Zu Gast sind dann bekannte Autoren wie Jenny Erpenbeck, Ralf Rothmann, Clemens Meyer oder Angelika Klüssendorf.

ml

1.Ihr Lieblingsbuch als Kind?

Jack London, Wolfsblut und Daniel Defoe, Robinson Crusoe

2.Welches Buch hat Ihr Leben geprägt?

Als Kind wahrscheinlich Michael Endes Die unendliche Geschichte, später so viele, z.B. Wolfgang Borchert, Draußen vor der Tür und Fernando Pessoa Das Buch der Unruhe. Letzteres liest man immer wieder anders

3.Welches Buch lesen Sie gerade?

Nadja Spiegelman, Was nie geschehen ist, eine spannende Familiengeschichte mit starken Frauen, geschrieben von der Tochter von Art Spiegelman

4.Welchem Buch hätten Sie mehr Erfolg gewünscht?

Angelika Klüssendorf, Das Mädchen und April, berührende autobiographische Bücher

5.Welches Buch verschenken Sie am liebsten?

Sehr oft Maxim Leo, Haltet Euer Herz bereit. Das Buch geht immer und ist zum größten Teil hier im Viertel angesiedelt. Übrigens unser meistverkauftes Buch

6.Welchem Buch würden Sie ein ganzes Schaufenster zur Verfügung stellen?

Der Reihe “Naturkunden” von Matthes & Seitz Berlin

7.Welches Buch halten Sie für völlig überflüssig?

Die haben auch ihre Berechtigung, aber in meinem Bücherregal habe ich keinen Platz für Esoterisches wie Rhonda Byrne, The Secret

8.Welcher Bestsellererfolg kam für Sie unerwartet?

Unerwartet, aber positiv: Rabenliebe von Peter Wawerzinek. Er ist ein alter Freund , und auf einmal bekommt er den Bachmann-Preis und liest bei uns

9.Welches Buch würden Sie eigentlich gerne schreiben?

Jetzt habe ich nur Zeit zum Lesen, aber als Kind und großer Defoe-Fan habe ich “Robinsonkinder” geschrieben und in der Schule rumgereicht. Immerhin 200 Seiten und selbst illustriert

10.Welchem aktuellen Titel wünschen Sie den größten Erfolg?

Christian Y.Schmidt: Der letzte Huelsenbeck, eng mit unserem Viertel verknüpft und unsere nächste Lesung

11.Welches Buch haben Sie immer noch nicht gelesen?

Leider viel zu viele, z.B. Unterwerfung von Michel Houellebecq

Hier geht’s zum Epaper: Auf Seite 108 im aktuellen BuchMarkt

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.