Zum Ende des Jahres geht sie von Bord ihrer Schatzinsel in Münster Die 11-Bücher-Frage an Andrea Scheidemann

Andrea Scheidemann: Zum Ende des Jahres geht sie von Bord ihrer Schatzinsel in Münster

Aus dem aktuellen Dezember-Heft (Seite 96):  Ende dieses Jahres wird sie das Steuerrad der Schatzinsel in die alleinigen Hände ihres Geschäftspartners Peter Seiler übergeben: Andrea Scheidemann geht nach 15 Jahren in der von ihr mitgegründeten Münsteraner Kinderbuchhandlung von Bord.  Bücher begleiten sie schon von früh an: Als Kind eine Leseratte, machte sie eine Buchhändlerinnen-Lehre in Hamburg, studierte dann Jura, um nach einem “abenteuerlichen” Besuch der Frankfurter Buchmesse im Lektorat von dtv junior in München zu landen –  eine Zeit, die ihren Blick für die Qualität von Kinder-und Jugendliteratur geschult habe. Live erlebte Andrea Scheidemann das Genre dann mit ihren drei Kindern sowie während ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für die Evangelische Gemeindebücherei, bevor das Abenteuer Schatzinsel begann.

Die Kinderbuchhandlung ist heute als dem Kulturleben Münsters nicht mehr wegzudenken, und daran hat Andrea Scheidemann einen entscheidenden Anteil.

1. Ihr Lieblingsbuch als Kind?

Das verlorene Geheimnis von Annikki Setälä aus dem Dressler Verlag, mindestens sieben Mal gelesen.

2. Welches Buch hat Ihr Leben geprägt?

Der Nachsommer von Adalbert Stifter – der Sprache wegen und der Geduld, die man für das Lesen dieses Buches aufbringen muss.

3. Ihr Lieblingsbuch heute?

Mich auf ein Buch festzulegen, fällt mir sehr schwer. In diesem Herbst auf jeden Fall auf jeden Fall Verzeichnis  einiger Verluste von Judith Schalansky und Kriegslicht von Michael Ondaatje. Lieblinge sind auch Was man von hier aus sehen kann von Mariana Leky, Ein untadeliger Mann von Jane Gardam oder Der fliegende Berg von Christoph Ransmayr.

4. Welchem Buch hätten Sie mehr Erfolg gewünscht?

Mischling von Affinity Konar

5. Welches Buch verschenken Sie am liebsten?

Kommt immer auf den zu Beschenkenden an: wohltuend-heiter Pawlowa von Brian Sewell, für Feinschmecker und Kulturliebhaber Mandelbaums Feine Gourmandisen, für junge Eltern So müde und hellwach von Susanne Straßer oder etwas ganz anderes

6. Welches Buch lesen Sie gerade?

Aufzeichnungen eines Jägers von Iwan Turgenjew in der Neuübersetzung von Vera Bischitzky

7. Welches Buch halten Sie für völlig überflüssig?

Bücher über das Seelenleben von Tieren und Pflanzen

8. Welcher Bestsellererfolg kam für Sie unerwartet?

Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde

9. Welches Buch würden Sie eigentlich gern schreiben?

Keins, ich bin keine Schriftstellerin

10. Bibi Dumon Taks Große Vogelschau – Von Luftakrobaten, Überfliegern und Krachmachern – tolle Kombination von prachtvollen Zeichnungen heimischer Vögel und unterhaltsamer Sachinformation

11. Welches Buch haben Sie immer noch nicht gelesen?

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit von Marcel Proust

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.