Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Der 250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt

Frankfurter Allgemeine

  • Eine Ehe hält nicht etwa zwei Menschen zusammen, sie bedeutet die Verleugnung gewisser Wirklichkeiten: Rachel Cusk hantiert in Transit (Suhrkamp) mit schematischem Romanpersonal
  • Judith Hennemann erweist sich mit ihrem Lyrikdebüt als wichtige Stimme: Bauplan für etwas anderes. Gedichte (Dielmann)

Frankfurter Rundschau

  • Marcel Beyers Frankfurter Poetikvorlesung fasziniert, verwirrt und überzeugt auch als Buch: Das blindgeweinte Jahrhundert. Bild und Ton (Suhrkamp)

Die Welt

  • Die Schriftstellerin Jeannette Lander ist mit 86 Jahren gestorben.
  • Ansonsten beschäftigt sich das Feuilleton mit Wilhelm von Humboldt, der heute 250 Jahre als geworden wäre.

Süddeutsche Zeitung

  • Studie läßt Picassos „Guernica“ in neuem Licht sehen: Jörg Martin Merz Guernica oder Picasso (Rombach)
  • Rousseau als Vater des Terrorismus? Pankaj Mishra Das Zeitalter des Zorns (S. Fischer)
  • Drei Kurzgeschichten von J.M. Cotzee: Ein Haus in Spanien (S. Fischer)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an redaktion@buchmarkt.de?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.