Seit 25 Jahren werden kompetente Wissenschaftsbücher ausgezeichnet Das sind die sechs „Wissensbücher des Jahres“

bild der wissenschaft hat zum 25. Mal die sechs Bücher ausgezeichnet, die  über Themen aus Wissenschaft und Forschung “besonders kompetent, verständlich und unterhaltsam berichten”.  Das sind die Sieger in diesem Jahr:

Kategorie Überblick – das informativste Buch:

  • Das Gen“ von Siddhartha Mukherjee (S. Fischer)

Kategorie Zündstoff – das brisanteste Buch:

  • „Homo Deus“ von Yuval Noah Harari (C.H. Beck)

Kategorie Überraschung –  das originellste Buch:

  • Das Geheimnis der Quantenwelt“ von Thibault Damour, Mathieu Burniat  (Knesebeck)

Kategorie Unterhaltung – das spannendste Buch:

  • Das Buch vom Meer“ von Morten A. Stroksnes (DVA)

Kategorie Ästhetik – das schönste Buch:

  • „Symbiosen“ von Johann Brandstetter, Josef. H. Reichholf (Naturkunden/Matthes&Seitz)

Kategorie Perspektive – das sachkundigste Jugendbuch:

  • Der Dominoeffekt“  von Gianumberto Accinelli, Serena Viola (FISCHER Sauerländer)

Zur Jury gehörten: Anja Brockert (SWR), Urs Willmann (Die Zeit), Peter Ehmer (WDR), Helmut Hornung (Max-Planck-Gesellschaft), Franziska Konitzer (freie Journalistin), Dr. Dr. Jens Simon (Physikalisch Technische Bundesanstalt), Petra Wiemann (Sachbuch-Bloggerin), Barbara Ritzert (freie Journalistin), Michael Lange (freier Journalist Deutschlandradio), Dr. Uta Altmann (bild der wissenschaft) und die bdw-Leser (Online-Abstimmung)

Rezensionen der Siegertitel veröffentlicht bild der wissenschaft in seinem soeben erschienenen Dezemberheft und auf  www.wissenschaft.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.