Was morgen in der Zeitung steht Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

 

Die Zeit

“Ich fühle mich schuldig”

Annie Ernaux ist in Frankreich eine literarische Legende, hierzulande werden ihre Romane über ihre Herkunft aus dem Arbeitermilieu gerade erst entdeckt. Ein Besuch bei einer eigenwilligen alten Dame in Cergy. Von Iris Radisch

  • Annie Ernaux: Erinnerung eines Mädchens (Suhrkamp)

Der Furor der Moderne

Auch in Deutschland ist bis auf den heutigen Tag nichts ohne Napoleon zu verstehen: Leider ist Adam Zamokyskis Biografie über den Kaiser der Franzosen sehr eigensinnig in den Akzenten, die sie setzt. Von Jens Jessen

  • Adam Zamokyski: Napoleon. Ein Leben (C.H.Beck)

In versöhnter Melancholie

Das Buch über Musik, das Roger Willemsen noch schreiben wollte, ist als wunderbarer Torso aus dem Nachlass erschienen. Von Florian Zinnecker

  • Roger Willemsen: Musik! Über ein Lebensgefühl (Fischer)

Triumph der Dressur

Isabell Werth und das Pferd ihres Lebens. Von Ursula März

Isabell Werth mit Evi Simeoni: Vier Beine tragen meine Seele (Piper)

Der Freitag

Big in China
Action Partisan Valter ist im ehemaligen Jugoslawien ein Mythos. Die Neuausgabe des „Valter“-Comics verpasst die Chance, mehr als eine Heldengeschichte zu sein
von Julia Hertäg
S. 16
Schnell, schneller, Fanboy
Bewegt Rainer Balcerowiak träumt auf Papier von einer linken Volkspartei. Mit Betonung auf „Volk“?
Martina Mescher
S. 16
Feminismus Margarete Stokowski sieht das Politische in der Latzhose und lernt motorsägen
Julia Seeliger
S. 17
Aus unserer Sachbuch-Beilage anlässlich der Frankfurter Buchmesse:
Polizei! Zensur!
Deutschland Zwei Bücher analysieren das hohe Gut der Meinungsfreiheit. Ist sie wirklich bedroht?
Benjamin Knödler
S. I
Englandversteher
Expertise Unser Autor lebt seit 25 Jahren in Großbritannien und hat Leseempfehlungen
Uwe Schütte
S. II
Staat? Hallo?
Scheinheiligkeit Claudia Pinl sieht das Florieren des Ehrenamts als Krisensymptom
Alina Sabransky
S. II
Gegengiftschrank
Islam Alle schreiben über Thilo Sarrazins Buch. Unser Rat: Bücher lesen, die sich profund und seriös mit dem Islam auseinandersetzen
Gerrit Wustmann
S. III
Alarmstufe Tiefrot
Kalter Krieg Die Sprecher des Chaos Computer Clubs blicken mit „Cyberwar – Gefahr aus dem Netz“ auf digitale Schlachtfelder
Wolfgang M. Schmitt
S. VI
Total unterkuschelt
Haptik Elisabeth von Thadden schreibt über unsere berührungsarme Gesellschaft
Marlen Hobrack
S. VI
Trau Gitte nicht
Los! Die Philosophin Anne Dufourmantelle sprang als Retterin ins Meer, starb dabei und hinterließ uns ihr „Lob des Risikos“
Ute Cohen
S. VII
Was guckst du
Ertappt Die Soziologin Laura Wiesböck folgt unseren abwertenden Blicken
Thekla Dannenberg
S. VII
Trotzt den Knien, kniet!
Sachlich richtig Prof. Schütz kann Georgien auf 32 Zeilen beschreiben, kocht Reste und fängt ekstatisch Feuer
Erhard Schütz
S. VIII

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.