Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Die Scham liegt bei den Opfern: Mit “Patria” hat Fernando Aramburu den ersten großen Roman über den baskischen Terror vorgelegt – ein Werk von gewaltiger Wucht. Von Friederike Oertel

  • Fernando Aramburu: Patria (Rowohlt)

Wimmelband ohne Helden: Natan Sznaider erzählt in zehn Szenen von der Widersprüchlichkeit der Menschen in Israel und warum ihr Zusammenleben dann doch so gut funktioniert. Von Harald Welzer

  • Natan Sznaider: Gesellschaften in Israel. Eine Einführung in zehn Bildern (Suhrkamp)

Die Kommissarin: Adele Neuhauser träumt von Pedro Almodóvar. Von Urula März

  • Adele Neuhauser: Ich war mein größter Feind (Branstätter)

Der Freitag

Susan selbdritt 

Intellektuelle Zwischen hoher Kunst, Pop und Gegenkultur: Eine Aufsatzsammlung macht enorme Lust, die Essays von Susan Sontag wieder zu lesen

Marlen Hobrack, S. 16

Rumschlummern bis die Kappen schmelzen 

Sachlich richtig Erhard Schütz liest jahreszeitgerechte Bücher über Eis, Winterschlaf und allvernichtende Kometen

Erhard Schütz, S. 16

„Sauer bin ich“ 

Satire Howard Jacobson fühlt sich von Donald Trump beleidigt. Es ist eine persönliche Sache

Mladen Gladić, S. 17

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.