Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Nach dem Höhenflug: Eine kleine laute Partei sorgt für politische Nervosität. Jetzt erscheinen zahlreiche neue Bücher über die AfD. Welche von ihnen lohnt es zu lesen? Von Toralf Staud

  • Melanie Amann: Angst für Deutschland (Droemer Knaur)
  • Justus Bender: Was will die AfD? (Pantheon)
  • Stefan Orth/Volker Resing (Hrsg.): AfD, Pegida und Co. Angriff auf die Religion? (Herder)
  • Heribert Prantl: Gebrauchsanweisung für Populisten (Ecowin)

Vom Stapel:

Wie beim Herrenfriseur: Die Helden von Doris Knecht lieben viel, aber mittelmäßig

  • Doris Knecht: Alles über Beziehungen (Rowohlt Berlin)

Was heißt das schon, Lebensentwurf? Zsuzsa Bánks Briefroman Schlafen werden wir später ist eine Erkundung der Weiblichkeit und eine Feier der Sprache

  • Zsuzsa Bánk: Schlafen werden wir später (S. Fischer)

Ein Strich nur, das reicht: Der Debütroman von Juliana Kálnay ist eine literarische Entdeckung

  • Juliana Kálnay: Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens (Wagenbach)

der Freitag

folgt

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.