Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt …

Der Freitag

Handy für zwei Hände

  • Literatur Alles, was wir über die Welt, die wir gestalten, wissen, wissen wir von Männern. Für Frauen kann das tödlich sein/Elisabeth Giesemann

Überlebt haben alle

  • Literatur Klaus Ungerer fragt, ob man an der Welt verzweifeln oder sie doch lieber auslachen soll/Klaus Ungerer

Finde den Schatz

  • Literatur Rebecca Makkai erzählt von einem vergessenen Maler und großer Liebe. Die Rahmenhandlung stört dabei eher/Hans Hütt

Frau als Schlachtfeld

  • Literatur Inès Bayard will den weiblichen Körper vom Zugriff der Männer befreien/Ute Cohen

Feinde werden

  • Literatur Philip Manow stellt gute Fragen zum Populismus – und hat nicht alle Antworten/Thomas Wagner

Nichts Neues

  • Literatur Kolja Möller gräbt in der Historie nach den Wurzeln des heutigen Populismus/Florian Schmid

Die Zeit

„Die notwendige Denkerin“

Ein ungeheuerliches Leben, akribisch erzählt: Die neue Simone-de-Beauvoir-Biografie der britischen Philosophin Kate Kirkpatrick. Von Alice Schwarzer

  • Kate Kirkpatrick: Simone de Beauvoir. Ein modernes Leben; Piper
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.