Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

„Das Herz bleibt stehen“

Colson Whiteheads neuer Roman basiert auf einer wahren Geschichte von jungen Schwarzen, die in Zeiten der Rassentrennung in einer US-Strafanstalt brutal gefoltert und erschossen wurden Von Ulrich Greiner

Colson Whitehead: Die Nickel Boys. Roman; aus dem Englischen von Henning Ahrens; Hanser

„Jetzt neu: Immobilienmarkt-Literatur“

Der Berliner Schriftsteller Jan Brandt erzählt davon, wie die steigenden Mietpreise das Leben der jungen Generation entgleisen lassen Von Iris Radisch

Jan Brandt: Ein Haus auf dem Land, eine Wohnung in der Stadt. Roman; DuMont

„Uramerikanisch“

Walt Whitman war ein echter Nationaldichter. Von Franz Schuh

Walt Whitman: Grashalme. Nachdichtungen und Übersetzung a. d. Engl. von Hans Reisinger; Diogenes

„Weniger reden, mehr arbeiten“

Der Staatsrechtler Florian Meinel untersucht die Gründe für die Krise des bundesdeutschen Parlamentarismus Von Ijoma Mangold

Florian Meinel: Vertrauensfrage. Zur Krise des heutigen Parlamentarismus;
C. H. Beck

Der Freitag

Stups die Bosse
Kapitalismus Ute Frevert erklärt, was die Marktwirtschaft auf Trab hält
Ulrike Baureithel
S. 16

Push me, pimp me
Futurologe Bald dopen wir unser Hirn und optimieren unsere Kinder. Nick Bostrom findet das super
Wolfgang M. Schmitt
S. 16

Blätter, Blätter …
Pflanzen Jetzt wird es praktisch: Professor Schütz hat eine Menge nützlicher Gartenbücher gelesen
Erhard Schütz
S. 17

Florida, mein Tod
Literatur Colson Whitehead erzählt vom rassistischen Terror der 1960er
Martina Mescher
S. 17

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.