Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

 

Die Zeit

„Krank ist das neue Gesund“

Die Eltern von Greta Thunberg erklären in ihrem Buch, wie erst die
ganze Familie erkranken musste, bevor sie für den Klimaschutz kämpfen konnte

  • Greta & Svante Thunberg, Malena & Beata Ernman: Szenen aus dem Herzen S. Fischer

„Plötzlicher Musiktod, sogar Orgasmen!“

Der Historiker Bodo Mrozek erzählt, wie sich um 1960 die popkulturelle Jugend als weltweit vernetzte Generation erfand

  • Bodo Mrozek: Jugend Pop Kultur. Eine transnationale Geschichte Suhrkamp Verlag

„Die Angst, zu kurz zu kommen“

In ihrem eindrucksvollen Debütroman »Milchzähne« sucht die 25-jährige Autorin Helene Bukowski nach einer Sprache
für eine Welt voller Horror-Mütter und anderer Grausamkeiten

  • Helene Bukowski: Milchzähne Blumenbar

Taschenbuch-Kolumne von Franz Schuh:

„Herztöne“

Ein Band versammelt reizende Liebesgeschichten

  • Ursula Baumhauer (Hg.): Dein ist mein ganzes Herz. Geschichten über die Liebe Diogenes Verlag

Und der Leo-Buchtipp auf ZEIT Leo, der Seite für Kinder:

„Klimaschutz mit Huhn“

  • Jana Steingässer: Paulas Reise oder wie ein Huhn uns zu Klimaschützern machte (Oetinger)

Der Freitag

Prag hat Richard Swartz fürs Leben geprägt. Aber die Stadt, die er kannte, gibt es nicht mehr 
Gordon Kämmerer inszeniert in Leipzig Bernhard Studlars „Nacht ohne Sterne“. Die stärkste Figur ist der Tod. Genau sein Humor: wenn es trotz allem was zu lachen gibt
Mdou Mostar ist der Prince der Sahelzone, Gitarre spielte er auf alten Bremszügen. Jetzt erscheint das zweite Album  
In Dessau wurde mit höchster Akribie das Meisterhaus restauriert, in dem die Ehepaare Klee und Kandinsky wohnten 
Monika Ring blickt tief in die Verfsstheit der Dinge und denkt dabei das Verdinglichtende des Denkens stets mit 
Erhard Schütz erfährt, wie sich die alten Griechen hissten und dass Demokratie auf Kohle wächst 
Sebastian Kasper beschreibt linke Aufbrüche zwischen 1968 und den Achtzigern 
Schwarz, blond, pumpe: Bei Nell Zink darf man Spaß am Verwirrspiel der Identität haben 
Stéphane Brizé zeigt in „Streik“ den Arbeitskampf als Schlacht der Emotionen 
Donald Glover nutzt seine Narrenfreiheit für ein gestricktes Urlaubsvideo mit Rihanna 
Netflix zeigt die russische Serie „Trotzki“. In ihr wird Historie durchaus aufschlussreich verzerrt 
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.