Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im FREITAG

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

Opfer sind kein Theoriespielzeug

Die amerikanische Philosophin Kate Manne will in ihrem gefeierten Buch „Down Girl“ die Logik der Frauenfeindlichkeit
analysieren. Doch statt alltäglicher Mechanismen präsentiert sie lieber Extremfälle Von Svenja Flaßpöhler

  • Kate Manne: Down Girl. Die Logik der Misogynie (Suhrkamp Verlag)

Ein Flaneur in Berlin

Matthias Nawrat gelingt es in seinem Roman „Der traurige Gast“, die deutsche Hauptstadt noch mal mit unverbrauchtem Blick zu sehen Von Ursula März

  • Matthias Nawrat: Der traurige Gast (Rowohlt Verlag)

Wer ist Mohnteine?

Von Günter Kunert, gerade 90 Jahre alt geworden, erscheint nach 45 Jahren der Roman „Die zweite Frau“ Von Ulrich Greiner

  • Günter Kunert: Die zweite Frau (Wallstein)

Taschenbuch

Welt von heute

Krieg zwischen Regierung und Wiener Künstlern Von Franz Schuh

  • Michael Köhlmeier: Erwarten Sie nicht, dass ich mich dumm stelle.Reden gegen das Vergessen (dtv)

Der Freitag

Frei zu gehen
Politische Theorie Der Liberalismus schafft sich ab. Doch wieso? Jan Zielonka schreibt an seinen verstorbenen Mentor, um das alles zu begreifen
Paul Simon
S. 16
Das Starren der Männer
Selbstentfremdung Bei Han Kang ist der Körper nur eine Maske, hinter der jede Frau sich versteckt
Antonia Märzhäuser
S. 16
Klappe, Tronje!
Literatur Brunhild, Antigone, Zippora: In Feridun Zaimoglus neuem Roman kommen legendäre Frauenfiguren endlich selber zu Wort
Eren Güvercin
S. 17
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.