Umgeblättert Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS und ein „bedrückend aktueller Brexit Roman“

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG

„Der Feind kommt von innen“: Seit dem Essay Das Ende der Geschichte galt Francis Fukuyama als größtes One Hit Wonder der neueren Theoriegeschichte. Er hat aber weiter gelehrt, weitergedacht. In diesen Tagen erscheint sein Buch Identität. Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Hoffmann & Campe) Ein Gespräch mit Gregor Quack

„Die Bären sind los“: Jonathan Lethems Der wilde Detektiv (Klett Cotta) – von Tobias Rüther

„Die Furchtlose“: Wie Maya Angelou ihre erschütternden Erinnerungen an ihre Kindheit im Amerika der dreißiger Jahre in große Literatur verwandelt: Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt (Suhrkamp Taschenbuch) – von Verena Lueken

„Ausweitung des Gewaltmonopols“: Der ehemalige Bundesrichter Thomas Fischer und der Anthropologe Didier Fassin  über das Strafen in unruhigen Zeiten. Thomas Fischer, Über das Strafen – Recht und Sicherheit in der demokratischen Gesellschaft (Droemer) und Didier Fassin, Der Wille zum Strafen (Suhrkamp)

Kleine Meinungen über Hans Menasse. The Austrian Boy. Ein Leben zwischen Wien, London und Hollywood von Alexander Juraske, Agnes Meisinger und Peter Menasse (Böhlau) und Hannah Arendt, Freundschaft in finsteren Zeiten(Matthes & Seitz)

Und die neue Krimi-Bestenliste.

 

In WISSENSCHAFT:

„Augenblicke auf dem Weg zum Ruhm“: Eine Doppelseite mit großartigen Fotos auf der Basis des Taschen-Bandes The Nasa Archives – 60 Years in Space

DIE WELT

PRÜFSTAND:

Die Winterreise  – elf Stunden mit dem „wunderbarsten Musikbuch der Geschichte“ mit dem Tenor Ian Bostridge, „ein Traum“ (Hörkultur Verlag)

Die Mauer von John Lanchester (Klett-Cotta), „Brexit-Roman“, „bedrückend aktuell“

„Das ganze Unglück der Menschen“: Über „Matthias Nawraths großartigen Berlin Roman Der traurige Gast (Rowohlt), „eine Reise ins Herz der Finsternis“

In STIL:

„Pantoffeln für die Gäste, die nie kamen“: Hab und Gut. Ein Bildband über Das Refugium des Dichters Dichters Thomas Bernhard (Brandstätter)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.