Umgeblättert Bücher und Autoren heute in den Feuilletons und „Sohn dieses Landes ist bis heute eine Provokation“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

„Soziales Verhalten: unsozial“: Sibylle Bergs „bittere Satire GRM bietet apokalyptische Unterhaltung und zugleich märchenhafte Empörung über den Zustand der Welt“ (K&W)

„Lebendige Eessentiments“: Der Sammelband „ diskutiere den neuen AntisemitismusNeuer Antisemitismus. Fortsetzung einer globalen Debatte (Suhrkamp) „diskutiert den neuen Antisemitismus“

„Und dann singen diese zotteligen Naturfreunde auch noch!“: Die Wurzeln des Lebens von Richard Powers (S. Fischer), „mit der Leuchtkraft und Intelligenz seiner Beschreibungkunst zieht dieser Roman in den Bann“

„ Eine amerikanische Tragödie“: „In Richard Whites Roman Sohn dieses Landes ist das weiße Amerika ein eisiger Sturm, der über die Schwarzen hinwegfegt. Das Buch, das nun erstmals vollständig übersetzt erscheint, ist bis heute eine Provokation“ (Kein & Aber)

„Eine kannibalischeWeltordnung“: Ein Gespräch mit Jean Ziegler  Über sein Buch Was ist so schlimm am Kapitalismus-Antworten auf die Fragen meiner Enkelin (C. Bertelsmann)

„Verdrängte Schrecken“: Der Fotoband Vergessen mit Texten von Masha Gessen und Bildern von Misha Friedman über Stalins Gulags

„Kunst ist ein ganz besonderer Saft: Drei Gründe, warum die Theaterkritiken von Theodor Fontane heute noch lesenswert sind“ – Theodor Fontane Theaterkritik 1870-1894   (Aufbau)

und

Theodor Fontane Da sitzt das Scheusal wieder (Aufbau)

„Ein Pferd als Chance“: Juli Zeh (Gebrauchsanweisung für Pferde, Piper) und Jenny Friedrich-Freska Pferde, Hanser Berlin )„denken über die Gegenwart des Reitens nach und finden Klassen-und Geschlechterfragen im Stall“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.