Umgeblättert Bücher und Autoren heute in den Feuilletons und “das monumentale Werk” Die 68-er Bewegung

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

„Nicht auszuhalten“: Nachruf auf Wilhelm Genazino

„Gottfried Müllers freche Lügen”: Als Selbtverleger hat er Schwallungen verlegt (ISBN 978-3-060313-6), einige seiner “Fotoromane”  sind derzeit in München in der Buchhandlung Moths ausgestellt

„Stumpfe Gewalteinwirkung”: Eine ganze Seite über das monumentale Werk Die 68-er Bewegung von Wolfgang Kraushaar (Klett-Cotta) – 2000 Seiten, wer sich künftig mit diese Zeit beschäftigt, „wird das nicht mehr ohne diese Chronik tun können“

„Stille Verzweiflung”: Nachruf auf Wilhelm Genazino

„Das tiefe Leid des alten Kindes“: Jude Fawley Der Unbekannte (Hanser)

„Seien Sie ruhig gefährlich“:  Der „Youtube-Intellektuelle Jordan B. Peterson begeistert und verstört sein Publikum” mit 12 Rules vor Life  (Goldmann)

„ Ein Fest für Doktor Gänsehaupt”: Maruan Paschens Roman Weihnachten (Mattes & Seitz)

„Lust auf Beethoven”: Eleonore Büning Sprechen wir über Beethoven (Benevento)

„Das Ich ist eine wacklige Erfindung”: Auch hier ein großer Nachruf auf Wilhelm Genazino

„… Damit es mir als eine sinnliche Masse vor Augen sey”: Der „Stand der Dinge  über die große Faust Edition im Buch und im Netz“  (Wallstein)

„Felis silvestris silvestris”: Der Bildband Wildkatzen (Knesebeck)

DIE LITERARISCHE WELT:

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex (Kiepenheuer & Witsch)

Christopher Clark: Von Zeit und Macht (DVA)

Geraldine Schwarz: Die Gedächtnislosen (Sezession)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.