Vorgeblättert Bücher und Autoren morgen in der „Literarischen Welt“ und am Sonntag im Feuilleton der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“

Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

„Gewalt gehört zur bürgerlichen Mentalität“: Ein Gespräch mit dem italienischen Schriftsteller Edoardo Albinati über Feminismus als Herausforderung und seinen Roman Die katholische Schule (Berlin Verlag) – von Anna Vollmer

„Wo Ich war, soll Es werden“: Über den dritten Band der Tagebücher von Michael Rutschky, Gegen Ende – Tagebuchaufzeichnungen 1996-2009 (Berenberg Verlag) – von Hans Hütt

„Wenn Sprachmacht und Bildmacht gleichziehen“: In einer neuen, kompakten und spekulativen Buchreihe Wolfgang Ullrich und Annekathrin Kohout die Digitalen Bildkulturen (Wagenbach) – von Diba Shokri

Kleine Meinungen über Georges Simenon, Maigret im Haus der Unruhe (Kampa), Mackenzi Lee, Kick-ass Women (Suhrkamp Nova) und Ben Brooks, Stories for Boys Who Dare to Be Different (Loewe)

Literarische Welt vom 27.4.

Erika Mann, Klaus Mann: Das Buch von der Riviera (Kindler)
Erika Mann: Zehn jagen Mr. X (Rotfuchs)
Nell Zink: Virginia (Rowohlt)
Antonio Munoz Molina: Schwindende Schatten (Penguin)
Gary Shteyngart: Willkommen in Lake Success (Penguin)
Michela Murgia: Faschist werden. Eine Anleitung (Wagenbach)
Fernanda Melchor: Saison der Wirbelstürme (Wagenbach)
Patti Smith: Hingabe (Kiepenheuer & Witsch) Vorabdruck

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.