Danach fragen Kunden Bücher und Autoren am Sonntag im Feuilleton der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“

„Drohende Gefahr, unabwendbare Katastrophe: Als ich in Australien ankam, war ich ein Flüchtlingskind. In welchem Land würde ich leben? Und welchem Land würde ich mich verbunden fühlen?“ Eine Migrationsgeschichte von Lily Brett

„Ach ja, die Türken“: Karen Krüger über Can Merey, Der ewige Gast: Wie mein türkischer Vater versuchte, Deutscher zu werden (Karl Blessing Verlag)

„Ein hässlicher Riss“: Airen über Francisco Cantú, No Man’s Land – Leben an der mexikanischen Grenze (Hanser)

„Ich glaube an die Notwendigkeit in der Kunst“: Annabelle Hirsch über Marie Modiano, Ende der Spielzeit (Edition Blau/Rotpunkt)

„Nie mehr öffentlich auftreten? Doch!“: Michel Houellebecq wollte sich für immer zurückziehen. In Tiflis trat er aber gerne auf – von Julia Encke

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.