Literaturpreise Bremerhavener Literaturpreis 2003 für George Tabori

Der Dramatiker, Erzähler und Regisseur George Tabori erhält den Bremerhavener Literaturpreis 2003. „Die reinigende Wirkung seiner Stücke, Bücher und Inszenierungen ermöglicht uns Deutschen einen freieren Blick auf unsere Geschichte und öffnet die Wahrnehmung für die Gewalt in der Welt“, heißt es in der Begründung der Jury.
Die mit 7500 Euro dotierte Auszeichnung soll am 11. Mai in Bremerhaven verliehen werden. Bürgerinnen und Bürgern der Stadt spenden die Preissumme alle zwei Jahre in mahnender Erinnerung an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten und zur Ermutigung für verfolgte Literatur. Preisträger waren zuletzt Barbara Honigmann, Tuvia Rübner und Nobelpreisträger Imre Kertész.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.